Mala & ich

heike_eftalou_615

SHARANAM  ist ein Sanskrit Wort (Gelehrtensprache aus alter indischer Zeit) Sharanam bedeutet so viel wie Zuflucht finden. Im Sinne von Verinnerlichung und tiefstem Vertrauen.

 

Meditation mit Mala & Mantra (Anrufung/ Spruch/ Hymne) wird JAPA genannt und ist ein sehr hilfreiches Instrument, um den Geist auszurichten, zu focusieren, um Präsenz zu erfahren. Damit du in ruhigen, wie in unruhigen Zeiten die Vereinigung (Yoga) von dir und dem GANZEN zu schulen und entfalten kannst. Präsent, ganz, hier und jetzt in deinem Körper, lässt dich deine Kraft spüren, deine Liebe, dein Sein, sowie deine Hingabe an das Ganze kultivieren. Dein Leben, ein großes Ja.

Über meine Yogapraxis bin ich zum Mala machen gekommen. Ich übe selbst seit 2000, meine 800 Stunden Jivamukti Yoga Lehrer Ausbildung habe ich 2010  bei Patrick Broome gemacht. Ich liebe es Yoga weiterzugeben.  Es war keine Vernunftentscheidung Malas zu machen, sondern hat sich mehr und mehr entwickelt. Es war ein längerer und tiefer Prozess, meiner inneren Stimme derart zu vertrauen. Ich habe in dieser Zeit, sehr viel von den Steinen und der geistigen Führung gelernt und tue es noch immer. Das Feedback der KundInnen war aber derart positiv, dass ich mich entschloss weniger zu unterrichten, um mehr Zeit für die Malas zu haben. Es ist ebenfalls ein Geschenk, dass ich gerne weiter gebe. Im Yoga, wie beim Mala machen bin ich auch stets Schülerin. Ich danke allen KundInnen für ihr Vertrauen und Offenheit. 

Wenn ich die Malas lege, bearbeite und knüpfe, ist es eine Art Meditation und ich schreibe dir auf, was an Inforamtionen zur jeweiligen Mala kam. Die Steine haben ihre Entstehungsinformationen, aber entwickeln in ihrem, sich von selbst zeigenden Spiel miteinander, weitere Dimensionen, in deinem Sinne, um dir zu dienen.

Ich freue mich die Sharanam-Malas zu machen. Ich empfange und sende weiter. 

Ich habe als Mama, Yogalehrerin und so weiter so einiges was mir wichtig ist. Deine Mala wird immer mit Liebe gemacht! Manchmal braucht es daher ein bisschen Zeit. Für dringende Fälle, gibt es immer eine Lösung.