Soul Sister Circle & Cacao Ritual

Nächster Soul Sister Circle & Cacau Ceremony  , sowie andere Tempel.

 

23. März 2019                          Soul Sister Circle ( bei Sharanam Yoga West-Schwabing mit Joy

                                                  und Handan mit ihrer Monosequenz.) Infos zu Handan hier  

                                                  www.handankaradag.com

 

05. Mai 2019                          Jai Ma! Das Glück eine Frau zu sein, mit Alexandrea Kleiner, in

Patrick Broome Yogastudio / Lehel

                       http://patrickbroome.de/events/jai-ma-workshop-modul-2-mit-heike-und-alex.php

04. Juni 2019                            Soul Sister Circle ( bei Sharanam Yoga West-Schwabing mit Joy)

6/07 Juli 2019                           Soul Sister Circle & Cacao Ceremony & Into the Woods

14. September 2019                 Soul Sister Circle ( bei Sharanam Yoga West-Schwabing mit Joy)

13. Oktober 2019                      Soul Sister Circle & Cacao Ceremony

26. November 2019                 Soul Sister Circle ( bei Sharanam Yoga West-Schwabing mit Joy)

08. Dezember                           Soul Sister & Brother Circle & Cacao Ceremony

 

 

 

Hierzu ein Gedicht:

Man muss den Dingen
die eigene, stille
ungestörte Entwicklung lassen,
die tief von innen kommt
und durch nichts gedrängt
oder beschleunigt werden kann,
alles ist austragen – und
dann gebären…

Reifen wie der Baum,
der seine Säfte nicht drängt
und getrost in den Stürmen des Frühlings steht,
ohne Angst,
dass dahinter kein Sommer
kommen könnte.

Er kommt doch!

Aber er kommt nur zu den Geduldigen,
die da sind, als ob die Ewigkeit
vor ihnen läge,
so sorglos, still und weit…

Man muss Geduld haben

Mit dem Ungelösten im Herzen,
und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben,
wie verschlossene Stuben,
und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache
geschrieben sind.

Es handelt sich darum, alles zu leben.
Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
eines fremden Tages
in die Antworten hinein.

Soul Sister Circle 9. September 19h! Bei Sharanam-Yoga.
Soul Sister Circle
Es wird wild, es wird leise, es wird zart. Wir werden die Göttin in uns rufen, wir
werden uns selbst ehren, wertschätzen, tanzen, berühren und hineinsinken in das Mysterium.
Ganz einfach – weil sie /es in uns ist.
Zusammen, gemeinsam – ist es wunder-bar.
Tanz, weiblicher Energiekreislauf, Meditation, Bewusstseinsschulung, Berührung

Ich lade dich ein, in einen offenen Frauenkreis zu treten und die Magie , das Mysterium, das Geheimnis von kraftvoller, sanfter Weiblichkeit zu erfahren. Deine Komfortzonen zu erweitern, deine Ängste zu erkennen, deine Träume zu leben, dem Prozess von intuitiver Weisheit zu vertrauen. In diesem Tempel werden wir wie immer tanzen, berühren , mitteilen und spezifische weibliche Meditation wie Erfahrungswissenschaft betreiben. (Angezogen/ Achtsam / Bewusst im Sein

 

Ich habe versucht, die Tempeltermine auf einen Neumond zu legen, damit wir die Kraft der Monden, den Neuanfang des Monats,  in unsere Praxis mit einbeziehen können.

KOMMENDE  TERMINE SIEHE UNTEN AUF DER SEITE!!!!!

 

DIESE PRAXIS VERTIEFT DEIN YOGA UND ERWEITERT DEINE VERKÖRPERUNG, GEBORGENHEIT UND DEIN WOHLSEIN.

 

 


Willkommen liebe Schwester, komm näher,

tritt ein in den Kreis der Frauen und feiere die Göttin in dir.

Wir laden dich ein, dich mit uns auf tiefer Ebene zu nähren und dich mit

deiner Wahrheit zu verbinden.

Wir unterstützen uns gegenseitig mit Tanz, Begegnung, Berührung, Meditation und Wertschätzung.

In Verbindung mit der Weisheit unseres Herzens erstrahlen wir in Klarheit, vertiefen unsere Intuition und gehen unseren eigenen Weg mit mehr Leichtigkeit.

Wir erkennen die Kraft der Liebe als unsere ureigenste, weibliche Essenz und unterstützen uns darin, sie zu verkörpern.

Diese Tempel-Praxis basiert auf der Arbeit von Chamelie Ardagh, Gründerin von awakeningwomen.com.

Sie ist Nektar für dich, für deine innere Frau, deinen inneren Mann und für das kollektive Bewusstsein und dient dazu, die Beziehung zu dir, zu deinem Partner sowie alle anderen Beziehungen zu nähren, klären und feiern.

Grounding Paradise

Der Kreis ist ein Archetyp, eine lebendige Energie, die Form durch unsere kollektive Hingabe zur Wahrheit und zum Erwachen annimmt. Zusammen kreieren wir ein Feld der Transformation, das uns allen gut tut. 

Spüre deinen Platz in diesem Kreis und sei dir gewahr, dass dieser Kreis nicht derselbe wäre ohne dich. Du bringst eine bestimmte Medizin mit, die der Kreis braucht. Unser Feld wird von dem beeinflusst, wie du dich hier zeigst – genau wie du bist.

 Obwohl dieses Leben aufs Engste durch persönliche Erfahrung erlebt wird, steigt es doch aus einem viel größeren Tanz auf. So wie in einem Garten erwachsen wir alle aus derselben Erde und geben Nahrung an sie zurück. Wir steuern alle zu diesem heiligen Kompost bei, der in ein prachtvolles Feld einzigartiger Farben und Ausdrucksformen erblüht.
 Der Frauenkreis ist eine Pforte, die uns dazu aufruft, eine tiefere und noch vertrautere, direkte Verbindung mit dem einzugehen, was wir sind und aus dem wir gemacht wurden.

MY LOVELY TEACHER~ Chameli Ardagh 

BEI INTERESSE BITTE ANMELDEN UNTER: INFO@SHARANAM.DE


 

DIESE PRAXIS VERTIEFT DEIN YOGA UND ERWEITERT DEINE VERKÖRPERUNG, GEBORGENHEIT und DEIN WOHLSEIN. FEIERT DAS LEBEN UND LÄSST DICH ALLEN MUT FINDEN, BLOCKADEN, GLAUBENSSÄTZE, TRAUMA UND ÄNGSTE ANZUNEHMEN UND LOSZULASSEN.


 

 

 

 

 

 

 

 

2.Februar

Yoga Garden Rumfordstraße 4, 80469 München / Gärtnerplatzviertel

16h Einlass, Beginn 16:30 bis 22:00 h

 

Reinigung, Erneuerung , Reinheit, Luft & Wasser / Inner child / große Mutter / die Ahnen und uns ehren.

Bitte mitbringen, Licht, Kerze oder Blume.

Diesmal eröffnen wir mit dem Cacao Ritual den Kreis und begeben uns auf die Reise zu unserem inneren Kind & und der Erwachsenen, die wir längst sind. Ritual und Tempel werden ineinander fließen.

In diesem liebevollen Herz-öffnenden Ritual verbinden wir uns bewusst mit unserem Lebensprojekt, frei von allen sichtbaren und nicht sichtbaren Familienbunden, die uns möglicherweise in unserem Frieden und Glück behindern. Wir lösen diese Familienverträge bewusst auf, erlösen unsere Eltern, Großeltern und Vorfahren von dem Gefühl, dass sie etwas versäumt haben oder ihre Wünsche nicht erfüllt wurden. Und wir erlösen uns  von dem Gefühl, etwas besonderes hätten leisten zu müssen. Die indigenen Völker lehren uns, unsere Eltern, Großeltern und Vorfahren zu ehren und ihnen zu danken. Und sie lehren uns, uns selbst zu ehren und zu danken. Wir erkennen unsere Eltern, Großeltern und Vorfahren in ihrer Unschuld , und wir erkennen uns in unserer Unschuld, in dieser vorbehaltlosen Liebe, in der Essenz unseres Seins. Dabei machen wir uns transparent und frei vor den Augen aller, geben alles ins Licht, und wir gehen den weisen Weg des Herzens für uns weiter. Wir lösen uns von der Rolle der Retterin, jene, die die Erwartungen anderer erfüllt. Durch die Liebe segnen wir unsere Existenz und unsere ureigene Art zu sein, und wie wir uns in diesem Leben ausdrücken. Jede von uns  versteht sich selbst über ihre eigene Erfahrung, weiß wer sie ist, was sie fühlt und warum sie so fühlt. Jede von uns hat ihre einzigartige Geschichte, die sie anerkennt und respektiert. Jede von uns ist göttlich, frei und ganz.  Bringen wir an diesem Tag unser Sein ins Licht, bringen wir Licht und Blumen unseren Vorfahren, feiern wir in diesem Ritual zu Maria Lichtmess und auch die lichtvolle Yemanja, eine Variante der Ur- Mutter. Bringe gerne ein Kerze, ein Licht, oder eine Blume für dich und deine Vorfahren zu diesem besonderen Ritual.

Im Tempel tauchen wir ein in den Bauch der großen Mutter & Im Bauch deiner Mutter , diese  Bindung jenseits von Worten, das Klima, die Atmosphäre, ……..wir tauchen ein , um uns zu erkennen. Wir kommen aus diesem Bauch. Sie war unser Zuhause.

Eine Form von Liebe hat uns gerufen, die Begegnungsqualität unserer Eltern hat uns magnetisch angezogen. Wir sind Kinder dieser Liebe. Leben entstand. Wir. Du. Das Wunder. Wir wollen dies ehren. Wir wollen das ehren, was die Natur ermöglicht.

Wir wollen ehren das Wunder des Lebens, das wir sind. Wir wollen lauschen…uns selbst.

Was war meine Idee, mein Plan, was meinte ich vielleicht  mit  meiner Liebe heilen zu können?  Konnte ich diese Lektion schon ganz integrieren und annehmen? Habe ich diesen Aspekt der Göttlichkeit in mir erkennen und integrieren können? Lebe ich mich, oder die Träume meiner Ahnen? Meiner Mutter?

In diesem neuen Jahr, wie in jedem Moment , beginnt das Neue. Wenn du nun erwachst, dich reinigst von alten Gedanken, Emotionen und Prägungen, welche Schicht eröffnet sich dir ? Welche Knospe mag erblühen? Welche Gabe will das Licht der Welt erblicken?

Im Soul Sister Circle erfahren wir Raum für das was ist, nehmen wahr und beobachten durch verschiedene erprobte Übungen.  Alleine, wie miteinander . Wir berühren das innerste und werden gehalten.

Dein inneres Kind , das kleine Mädchen wird mit dir und zu uns sprechen.

Diesmal  kommen zusammen im Kreis der Frauen, um uns zu erkennen und in den Fluss der Liebe zu steigen. Um uns zu reinigen uns von schmerzlichem Denken und Emotionen, indem wir damit sind, und es noch mal ganz genau in unserem Körper fühlen. Wir beobachten. In Gruppenarbeit unterstützen wir diesen Prozess bei der anderen. Halten den Raum. Beobachten wertfrei, schenken unsere Aufmerksamkeit, Stille und Gewahrsein. Wir handeln nicht aus dem „inmature state“ des verletzten, traumatisierten inneren Kindes, sondern legen eine neue Spur, die auf Selbst-Erfahrung,, Selbstliebe &  Werstschätzung gegründet ist.

Tanz, Sprache, Gesang & Berührung, Medition und  Dyaden sind die Werkzeuge.

Wir verlassen erneut den Bauch unserer Mutter und betreten eine neue Welt. In der wir  uns erlauben zu erkennen wie wir uns in Begegnungen fühlen. Ob diese Beziehungen für uns nährend, gesund, und heil sind, oder ob eines klareren Ausdrucks von Bewusstsein braucht, um diese Beziehung zu unserem höchsten Wohle zu gestalten.

Wir verneigen uns vor der Erinnerung an die Liebe, die sich erfahren möchte.

Diesmal eröffnen wir mit dem Cacao Ritual den Kreis und begeben uns auf die Reise zum inneren Kind & und zur Erwachsenen, die wir längst sind.

 

Soul Sister Circle & Caco Zeremonie

1. Dezember in The Yoga Garden in München.
mit Heike Joy Wasem und Purna Stephanie Erkens

Thema: Der heilige Gral in dir, die Rote Tara. Spirit Dance.

Wir wollen uns mit dem Honig, der Kraft und dem Unendlichen verbinden.
Der Süße, der Liebe, dem Vertrauen und der Geborgenheit.
Wir sind Samen der Fülle.

Erwecke, Verkörpere und Feiere das Wunder des Lebens, der Weiblichkeit & der Liebe

Joy & Purna laden dich herzlich zu einem wichtigen Tag in deinem Leben ein.

Dieses Seminar ist eine Reise zu der Quelle in dir. An diesem Tag wirst du an ihr sitzen und verweilen, aufräumen, lauschen und genießen, tanzen und feiern.

Egal wie  weit du dich jetzt gerade von dieser Quelle entfernt fühlen magst, oder es dir so erscheinen mag, dass du nie dort hin finden wirst, oder du immer wieder den Zugang verlierst, sei gewiss,  sie ist in dir.

Wir werden mit verschiedenen erprobten wie wundervollen Werkzeugen aus dem Yoga, dem Tandava, (Tantrische kosmische Meditation), und besonders durch die Magie des Frauenkreises (nach Awankening Women von Chameli Ardagh), sowie dem liebevollen Herz öffnenden Cacao Ritual,  unseren emotionalen Dschungel erforschen, unsere innere Landkarte zur Quelle entdecken. 

Dieser natürliche Zugang ist das einfache und stets zugängliche Wissen deines  Körpers / Tempels, das dich von Innen berührt und führt. Hierfür braucht es keine anstrengenden Lehren, keine Einweihung, keinen Guru. Du brauchst keine Vorkenntnisse und auch keine Angst und Scham zu haben. Wir legen diese beschränkende Konzepte und Verhaltensmuster in den Übungen ab.

Komme so wie du bist, mit der Bereitschaft, Sehnsucht und Hingabe an dein Leben, und Lebendigkeit deines Seins in jeder deiner Zellen.

Das wonach du dich sehnst, sehnt sich schon lange nach dir. ( Rumi )

Die praktischen Übungen sind leicht, einfach zu folgen, weil sie Freude bereiten – und das noch mehr, wenn wir hier in einer wunderbaren Gruppe gemeinsam praktizieren. Sie sind verständlich, sofort erfahrbar und nährend – und du kannst zu Hause leicht weiter praktizieren.

Max 30 Teilnehmerinnen: Einlass 16h , Ende 23h

Wo : Diesmal im Yoga Garden Munich: Rumfordstrasse 4 / Gärtnerplatz / 80469 Munich , 83,30€  Euro für 6 Stunden Praxis

Bitte komme in bequemer Kleidung, Wärme Socken, Proviant und eine Wasserflasche, und was immer du für dein Wohlbefinden brauchst, mit. Gerne auch ein schönes Kleid, gerne in ROT.

Bitte melde dich verbindlich an unter info@sharanam.de Im Shop findest du dieses Seminar. Oder benutze diesen Link:

https://sharanam.de/de/shop/1-dez-souls-sister-circle-cacao-ceremony-spirit-dance/

Deine Anmeldung wird mit Überweisung gültig. Wegen Krankheit (Attest) bekommst du die Gebühr 100% erstattet. 

Dies ist der zweite Event von Soul Sister Event mit Cacao Ritual. Dieses Seminar beträgt 83,30€ Pro Person für 6 Stunden volle, saftige, wilde, sanfte Entdeckungsreise, Erfahrungswissenschaft und Gemeinschaftssinn.

Dies ist ein Geschenk von uns an dich. Von uns an uns selbst. Wir würden gerne wissen, ob dich das Angebot anspricht. Schreibe uns gerne an info@sharanam.deoder info@klangderstille.com, und ob du in den Verteiler für Soul Sister Events möchtest.

Programm 1. Dezember 2018

16:00 – 16:30           Einlass  Rumfordstrasse 4  /80469 Munich

16:30-19:30             Soul Sister Tempel. Der Heilige Gral,

die Rote Tara./ Tandava.

nach einer ausreichenden Pause geht es weiter mit dem Cocoa Ritual.

Schamanische Cacao Zeremonie Ritual & Klang- und sanfte Tanzreise mit der wunderbaren und erfahrenen Purna Stephanie Erkens / Klang der Stille

Angekommen im Körper und im Kreis der Frauenkraft trinken wir im Rahmen einer schamanischen Zeremonie gemeinsam den hochwirksamen  Cacao aus Peru. Der Cacao erweitert unsere Herzensenergie und bringt uns noch tiefer in Verbindung mit unserer Urkraft. Er bewirkt auch, dass wir alte Verstrickungen leichter lösen, wodurch Klarheit und Selbstbestimmtheit in unser alltägliches Leben kommen.

Bevor wir den Cacao einnehmen uns auf die Reise gehen,  besinnen wir uns nochmals bewusst auf unsere Intentionen,

Mit ihrer schönen Stimme, mit Klängen und Gesängen führt uns Purna durch das Ritual und unterstützt damit, dass sich die Kraft des Cacaos tief bis in unser Unterbewusstsein entfalten kann. Hier kannst du dich nochmals  voll und ganz der Atmosphäre hingeben, die wir mit verschiedenen Räucherungen und sensorischen Arbeiten für euch kreieren. Die Zeremonie wird  von traditionellen und neuen Instrumenten wie z.B. der schamanischen Trommel, Rasseln, Charango, Sansula… begleitet. Klang, Vibration und speziell Obertöne wirken auf zellulärer Ebene und harmonisieren Körper und Geist.

Im Anschluss tanzen und feiern wir das Leben.

ab 21:30 fließender Übergang in Spirit Dance und Abschlusskreis.

 

Wer wir sind ::::::

Joy Heike Wasem

Joy Heike Wasem

Yogalehrerin, Künstlerin, Coach, Seminarleiterin

Wenn ich zurück blicke, erkenne ich den Samen, der erblüht ist. Und verneige mich demütig und dankbar vor der Quelle, dem großen Geheimnis, der Einheit allen Seins.

Schon immer war mein Innerstes auf das erweitern und erfahren von Bewusstsein , sowie auf eine wahrhaftige Begegnung im Miteinander ausgerichtet. In der Lebensschule durfte ich erkennen, dass liebevolles Sein, die Sonne, der Regen, die Erde, die Luft, für diesen Samen ist. Mit Menschen, Ideen, Klang, Liebe,Raum, Licht, Körper und Bewusstsein entwickelt sich meine Arbeit und Wirken stets aus dem Moment heraus, verbunden mit dem Schatz der Erfahrungen und der Hingabe an das weite Feld der Liebe. Ob mit Heilsteinen, Yoga, Film, Kunst, Ritual,  oder im Gespräch. Ob als Lehrerin, Soulsister, Coach, oder auch als Mutter:  Es ist stets ein Prozess des Weitergehens und des Innehalten – ein klares, entschiedenes Losslassen und ein liebevolles Verbinden.

Sharanam Yoga und Mala sind Ausdruck dieser Verinnerlichung. Sharanam heißt Zuflucht, im Sinne von Verinnerlichung. Dies ermöglichen und  freudvoll manifestierend ist meine Aufgabe.

Es ist die Liebe zum Leben und zum Lebendigen. Es ist die tiefe Wertschätzung des Moments, der Stille und des Tanzes. Sanft wie wild. Frei wie zusammen.

Ein Ausdruck dessen ist der Frauenkreis, der Yogini Tempel  – Das Zusammenkommen von Soulsisters.

 

Foto Axel Hebenstreit www.lichtseelen.com

Stephanie Purna ErkensRituale, Soundhealing, Visionäre Kommunikation

Mein Weg war von klein an wild und doch gerichtet. Stets auf der Suche nach dem Größeren, dem Tieferen – der Quelle – führte dieser mich über Europa nach Kolumbien, Ecuador, Indien, Costa Rica, Brasilien,  Mexiko, Peru bis an den Amazonas. Schon früh begegnete ich indigenen Kulturen, war fasziniert von der bunten Kleidung, der Weisheit, der Kraft und den Gesängen der Frau, wie auch von dem strengen Mann mit Hut: der Schamane, der die Trommel schlägt und die Pflanzen ruft.  Wenn der Mamo, der Weise der Kogis spricht, schlägt mein Herz. Wenn Jaba, die Weise der Kogis tanzt, dehnt sich mein Körper aus.

Dank meines Studiums der Fremdsprachen konnte ich durch die Welt reisen und mich verständigen. Sprache – Wort und Klang – war stets mein Ausdrucksmittel und Werkzeug. Mit Klang der Stille erfüllte ich mir 2003 einen Traum und brachte über Jahre die Kulturen der Weltmusik auf die Bühne. Meine langjährige Erfahrung als PR-Beraterin half mir, das Projekt öffentlich zu machen. Heute organisiere ich immer noch, jedoch im kleineren Liebhaberrahmen. Auf meinen Reisen lernte ich von Medizin-Männern und -Frauen aus verschiedenen Stämmen. Ich wurde eingeweiht in die Musik und in die Welt der Heilpflanzen. Trommelnd, schwitzend, singend und betend verneigte ich  mich vor der allem zugrunde liegendenWahrheit –  vor dem Leben. Die Pflanzen zeigen mir Bilder, flüstern mir Lieder. Voller Ehrfurcht sehe ich hier die Welt und mich selbst wie durch ein Vergrößergunsglas. Die Musik als Gebet) führt seither mein Leben.

2014 erlebte ich privat und im Aussen eine große Wende. Ich verliess München, lebte im Chiemgau. Ich ging nochmals nach Kolumbien, das Land meiner Seele, und ich reiste bis in den Amazonas, um zu heilen und erfahren. Die 2016 mit Sony Music produzierte CD „Entspannt im Amazonas“ ist ein Ausdruck meines Dankes an die Natur, an die Steine, Bäume und Pflanzen wie auch an die Tiere, ganz besonders an die Vögel, ihre Sprache und Gesänge, ihre Begleitung. Ich flattere mit dem Kolibri, pfeife mit dem Guacamayo, kreise mit dem Adler, steige hoch mit dem Condor.

2017 wurde meine Welt durch eine unerwartete Gehirn-Operation im wahrsten Sinne des Wortes auf den Kopf gestellt. Ich ging durch Verwirrung, stieg tief hinab ins Dunkel – ich ergab mich. Und ich erhielt Hilfe und Liebe von überall – mein Herz ist voller Dankbarbeit. In dieser besonderen Phase meines Hierseins entdeckte ich neben der Musik das Yoga.   „Love – so sagt mein Yogalehrer – is the Glue.Love – so sagt Osho, mein größter Meister – is the key. Love moves. Liebe Heilt. Wann immer ich mit der Liebe – der Quelle – verbunden bin, bin ich zu Hause. Ich bete – ich liebe– ich singe– ich tanze –  ich danke.   München, im September 2018  Stephanie Purna Erken